Coronavirus vorbeugen

Das Corona Virus ist Anfangs 2020 plötzlich aufgetaucht und seither terrorisiert es die gesamte Weltbevölkerung. Eigentlich wird das Terror nicht durch den Virus, sondern durch die Medien und wer dahinter steht verbreitet. Hätte die Menschheit so reagiert wie es früher immer getan hat (wie mit allen anderen Seuchen und Pandemien), wäre der Gesamtschaden viel geringer gewesen, aber jetzt ist es leider so, und dieser Artikel dient dazu, sich möglichst gut von der Corona Erkrankung zu schützen, also schauen wir mal, wie: 

warum sind mit der Pest 200 Millionen Menschen gestorben, mit der spanische Grippe 1918-1919 40-50 Millionen aber mit den folgenden Pan- und Epidemien wie asiatische Grippen, Vogel- und Schweinegrippe und Corona Virus nur jeweils 2-3 Millionen pro Jahr? Weil wir heute stärker sind, bessere Lebensweisen, hygienischere Verhältnisse und vor allem eine bessere Ernährung haben. Alles, was es braucht, um das Immunsystem gegen jegliche Krankheiten zu stärken, ist in den Lebensmittelgeschäften erhältlich. Machen wir doch davon guten Gebrauch!

RISIKOFAKTOREN

Die bekanntesten Risikofaktoren sind Übergewicht, Diabetes und Metabolisches Syndrom, Dysbiose (Ungleichgewicht der Darmflora) und chronische Entzündungen (mit der Darmflora verbunden). Das kann man alles sehr gut mit der Ernährung beeinflussen. Gemäss einer amerikanischen Studie von Juni 2021, Leute die sich vegan ernähren haben ein geringeres Risiko eines schweres Corona Verlauf.

Ich rate allen Übergewichtigen dringend das Wohlfühlgewicht zu finden (kann man bei mir in der Praxis tun), und rate auch allen den Darm zu sanieren, was man auch in meiner Praxis sehr guttun kann, ich bin besonders darauf spezialisiert. Zucker spielt offenbar eine wichtige Rolle, also Diabetiker und Prädiabetiker sollten spätestens jetzt ihre Blutzuckerwerte in den Griff kriegen. Auch damit kann ich sehr gut helfen, ich bin in solche metabolische Erkrankungen spezialisiert.

Auch andere Vorerkrankungen, insbesondere chronische, beeinflussen stark den Corona Verlauf. Je gesünder der Mensch, desto leichter die Erkrankung. Die wirklich gesunden spüren gar nichts davon! 90% der angesteckte hat keinerlei Symptomen, und in neuester Zeit gibt es immer wieder Leute, die wegen des Zertifikatsdruck versuchen, die Erkrakung zu bekommen, aber erfolgslos, weil sie ein starkes Immunsystem haben. Corona ist weniger ansteckend als einer Grippe. Es gibt also absolut kein Grund zur Panik. Auch die angeblich Erkrankten sind durch die extrem hohe testrate an gesunden fabriziert, würden wir das bei einer anderen Grippe tun, hätten wir noch höhere Zahlen. Und die Erkrankten in den Intensivstationen sind seit der Corona Pandemie kaum gestiegen, bloss die Diagnose sind verändert worden. Das sind alles Fakten, die man leicht anhand von offiziellen Daten bestätigen kann, siehe zum Beispiel die unterstehende Grafik, aus der man sieht, dass die Intensivstationen in der Schweiz heute nicht besonders stark belegt sind, trotz kontinuierliche Bettenreduktion (während einer Pandemie!!). Man sieht hier auch klar dass die übliche Diagnosen mit der Corona Diagnose getauscht werden, wegen des Testens, und dass die Betten reduziert werden. Quelle: icumonitoring.ch

Also, das wichtigste an der ganze Sache ist: keine Angst haben! Angst und Sorge schwächen das Immunsystem, besonders die Atemwege.

national_trends.png

 

IMMUNSYSTEM STÄRKEN

Das Immunsystem braucht gute Ernährung, Bewegung, Sonne und eine gute psychische Fassung, welche durch ein unterstützendes soziales Netz und eine gute Stressbewältigung gewährleistet wird.

Was die Ernährung betrifft, sind laut neue Corona Studien folgende Stoffe empfohlen:

Vitamin A, B6, B12, E, Folsäure, Selen, Magnesium und Kupfer: 100% des Tagesbedarfs.

Vitamin C: 200mg zum Vorbeugen, 1-2g bei Erkrankung

Vitamin D: 2000 UI täglich, bei Erkrankung mehr (da unterscheiden sich die Quellen, von 4000 UI bis 60'000 UI)

Zink: 8-11 mg täglich

Omega 3: 8-11 mg täglich

Alle diese sind in Apotheken rezeptfrei als Nahrungsergänzungmittel erhältlich; ich empfehle die Firma Burgerstein. Ich rate ab, Vitaminen und ähnliches in Lebensmittelgeschäften zu kaufen.

 

Nahrungsergänzungsmittel sind gut und hilfreich, jedoch sie ersetzen eine gesunde Ernährung nicht. Ich empfehle zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten und Corona Virus Erkrankungen folgende Ernährung (Winterversion):

-Essen Sie zu 90% pflanzliche Produkte und zu 10% tierisch, aber keine Milchprodukte.

 

- Essen Sie alles gekocht und warm, auch am Morgen. Salate nur mit Saisongemüse (kein Blattsalat) und in kleinen Mengen zusammen mit warmen Speisen.

- Verzichten Sie auf Süssigkeiten, essen Sie nur gesunde Süsse Lebensmittel wie Dörrfrüchte und Nüsse. Zucker, Süssigkeiten und Glutenhaltige Lebensmittel wie Weissmehl, Pasta, Brot sind nicht gesund für den Darm und dürfen nur ab und zu, nicht täglich, gegessen werden.

- Verzichten Sie auf Fertigprodukte, Restaurants, Fast Food.

-Jede Mahlzeit sollte 2-3 saisonale und biologische Gemüsesorten, eine Stärkequelle wie Reis, Mais, Kartoffeln und eine Eiweissquelle wie Bohnen, Linsen, Erbsen, Kichererbsen, Tofu, ab und zu Eier, Fisch und Fleisch enthalten. Ergänzen sollte man das Ganze mit Nüssen, Samen und eventuell Dörrobst. Früchte höchstens eins pro Tag.

 

-Das Gemüse ist sehr wichtig, weil es die meiste Vitaminen, Mineralstoffe, Fasern und sekundäre Pflanzenstoffe enthält.

 

-Die Eiweissquellen sind auch sehr wichtig, weil das Immunsystem ein hoher Bedarf an Protein (Eiweiss), hat.

 

-Man sollte aber auch die Stärken nicht vernachlässigen, weil sie die Mahlzeit ausgleichen. Zu viel Eiweiss ist auch schädlich, vor allem wenn es tierischer Ursprung ist. Ausserdem enthalten naturbelassene oder gemahlene vollwertige Getreide wie Vollreis, Hirse, Quinoa, Buchweizen und Mais auch wertvolle Proteine, Mineralien, B-Vitamine und Fasern.

 

-Seien Sie mit Fetten sparsam aber essen Sie regelmässig Omega 3 Quellen wie Samen, Nüsse und hochwertige Öle (Hanföl zum Beispiel)

 

-Wählen Sie möglichst biologische, frische und naturbelassene Lebensmittel, keine Tiefkühlkost.

 

-Strikt meiden sollte man Milchprodukte, denn sie schwächen Darm und Atemwege, fördern die Schleimproduktion und die Entzündungen und verschlechtern den Verlauf aller Infektionskrankheiten, insbesondere von Erkältungskrankheiten. 

-reduzieren Sie auf das Minimum Genussmittel wie Alkohol, Zigaretten, Kaffee und Snacks, welche ebenfalls den Darm und je nach dem auch Leber, Magen und andere Organe schädigen.

Laut neuer Studien erhöht sich das Risiko, an Covid zu erkranken, mit folgenden Faktoren:

-Zigarettenrauch

-Alkoholkonsum

-psychische Stress

-Adipositas, Übergewicht

-Schlafmangel

Gemäss derselben Studie verringert sich das Risiko mit:

-soziale Integration

-körperliche Bewegung

Ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Zeit um zu entspannen und schlafen, körperliche Bewegung und Sozialleben ist also notwendig, um gesund zu bleiben. Nicht so einfach in Moment, mit den Einschränkungen des Bundes, aber wir müssen unser Leben Drumherum bilden, um gesund zu bleiben, trotz Corona Massnahmen.

TCM BEHANDLUNGEN

Natürlich kennt auch die Traditionelle Chinesische Medizin viele wirkungsvolle Behandlungen um das Immunsystem zu stärken. Komm am besten für eine unverbindliche Beratung in meiner Praxis und ich werde anhand von Deinem Gesundheitszustand sagen, was ich für Dich persönlich raten würde.

Aktuell: lesen Sie diesen Beitrag eines schweizer Artzes: https://corona-transition.org/mein-aufruf-an-die-arzteschaft

so schuetzen wir uns.png
Keinzertifikat I .png