Das gesunde Frühstück



Ein gesundes Frühstück sollte immer warm sein, gut ausgeglichen und aus naturbelassene Lebensmittel bestehen. Das gilt für alle Menschen und alle Lebensabschnitte, aber ganz speziell gilt es für Kinder und für Menschen mit schwacher Verdauung.

Das Frühstück gibt uns Kraft für den ganzen Tag, oder eben nicht, wenn es nicht ausgeglichen ist. Dann fühlt man sich Müde und Lustlos, oder die Kinder werden Hyperaktiv und können sich nicht konzentrieren. Das Immunsystem wird schwächer und alle werden für Krankheiten anfälliger, oder ganz einfach Energielos, Schlapp und unzufrieden.


So schwierig ist es nicht, auch nicht wenn man früh aus dem Haus geht. Es ist alles eine Gewohnheitsfrage.


Beispiele von ganz falsche Frühstücksgewohnheiten sind: Cornflakes oder ähnliche Industrieprodukte, Milch, Joghurt, Brot mit Butter und Konfi oder Honig, Kaffee, Gipfeli, Gutzi, Süsses.


Beispiele von akzeptabler Frühstück sind Müesli, Wähe, Brot mit salzigem Brotaufstrich.


Ein gutes Frühstück ist warmer Porridge aus Hafer oder andere glutenfreie Getreide.


Das beste Frühstück sollte Eiweiss, Kohlenhydrate und Gemüse enthalten, oder mindestens Früchte. Zum Beispiel Eier mit Kartoffeln, Tomaten, Gurken, oder Omelette mit Pilz und Gemüse, oder Crêpes mit salzige Brotaufstriche und Früchte, oder Hummus tahini mit Roggenbrot oder mit Kartoffeln und Gemüse dazu, oder Rührei mit weisse Bohnen, Rösti, Pilze und Tomaten.


Besser als ein schlechtes Frühstück ist gar kein Frühstück. Man kann auch das Frühstück mitnehmen und in der Pause essen, es ist viel besser als etwas ungesundes zu essen.



eine Pilzomelette ist schnell gemacht und schmeckt jedem. Ideal für Kinder oder Sportler.
Wenn man Reis oder Quinoa vom Vortag hat, kann man ihn schnell mit Gemüse, Erbsen und Tofu anbraten

Ein leckeres Gericht für Kinder, wenn es mal süss sein darf: Quarkknödel. Am besten ohne Quark aber mit Sojajoghurt oder Seidentofu zu bereitet.
Reis mit Apfelmus und Früchte, auch ein süsses Frühstück für Kinder. Wichtig: der Reis muss warm sein.
Spiegeleier sind seit Jahrhunderte eins der besten Frühstücksgerichte: lecker, schnell zubereitet, hat jeder im Haus, nahrhaft und schnell gegessen. Ein bisschen Gemüse dazu rundet die Mahlzeit ab.

Hummus tahini und Randen, ein gesundes pflanzliches Frühstück mit mildem Geschmack.
Vegane Omelette aus Sojamilch, Buchweizenmehl und Kichererbsenmehl, mit Seidentofu und Gemüse garniert. Ein sehr gesundes, ausgewogenes und feines Frühstück.
Porridge ist auch seit Jahrtausende ein klassisches Frühstück in Nordeuropa. Man kann ihn mit verschiedene Getreidesorten zubereiten, Hafer ist aber noch die geeignetste. Damit das Porridge nahrhaft und ausgeglichen ist, muss man reichlich Nüsse und Früchte hinzugeben.

Ein Omelette mit Reis. Man kann den Reis des Vorabends nehmen und schnell mit Omeletteteig vermischen. Früchte oder Gemüse dazu, ein sehr schnelles aber ausgewogenes Frühstück für wer zur Arbeit oder Schule springen muss.

tortilla espanola, das klassische Spanische Frühstück. Ideal wenn man Gschwellti von Vortag hat. Mit Gemüse und Eier vermischen, in einer Teflon Bratpfanne auf kleinem Feuer kochen.

Wenn man etwas mehr Zeit hat, ist so ein Frühstücksteller eine Freude für Körper und Seele. Es dauert nicht mal so lange, ihn zuzubereiten, wenn man alles zu Hause hat: Tofu anbraten, Süsskartoffeln oder Kartoffeln oder andere Gemüse kochen, alles andere schneide, etwas Vollkornbrot dazu oder irgendwelche Resten...

Von wegen Resten... so ein Teller ist doch ein wunderbares Frühstück für den Samstag oder Sonntag, oder? Hummus von gestern, Kartoffeln von gestern, schnell angebraten, etwas Gemüse und Salat und ein Tofu Scramble, ganz leicht gemacht und mit Freude gegessen.

Noch ein süsses Gericht für Kinder: ein glutenfreies Pancake mit Kokosjoghurt. Früchte nicht vergessen!


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen