Hummus Tahini

Hummus Tahini, ein traditionelles Gericht aus dem Nahen Osten, hat sich in den letzten Jahrzehnten auch bei uns etabliert, so sehr, dass man es heute in jedem Lebensmittelgeschäft findet.

Selber zubereiten ist aber einfach und schnell, und es wird viel besser als die gekaufte, welche oft mit Öl und Wasser gestreckt wird und mit Zitronensäure oder andere Konservierungsmittel verdorben.


Grundlage für die Hummus Tahini sind Kichererbsen. Diese können selbst gekocht werden, oder auch in Glas gekauft (Alnatura, Migros). Im zweiten Fall ist die Zubereitung wirklich sehr schnell.


Essen kann man die Hummus traditionell mit Fladenbrot und Gemüse, oder besser ohne Brot als Beilage zu jedem anderen Gericht, zum Beispiel Reis mit Gemüse. Auch als Dip zu rohem Gemüse ist sie sehr gut, zum Beispiel für ein Buffet.


Hummus Tahini ist sehr gesund, sie enthält hochwertiges Eiweiss, viel Vitamin B, E, ein bisschen C, mehrfach ungesättigte Fette und viele Mineralstoffe wie das seltene Selen in der Sesampaste. Auch für Kinder sehr geeignet, da die Kichererbsen weich gekocht und püriert sind und somit viel besser verdaulich.



ZUTATEN:


200g gedörrte Kichererbsen

30g Tahin (Sesampaste)

1 Zitrone, Saft

1/2 Knoblauchzehe, gepresst

wenig frische Petersilie, gehackt

wenig scharfes Paprika

2 Esslöffel Olivenöl

Eine Prise Salz


ZUBEREITUNG:


Kichererbsen 12 Stunden oder länger in viel Wasser einweichen, dann 2 Stunden kochen.


Warme oder lauwarme, nicht zu heisse Kichererbsen mit Zitronensaft, Knoblauch und Tahin in den Mixer, zusammen mit ca. 1 dl Kichererbsen Kochwasser, pürieren. Mit der Menge Wasser kann man die Konsistenz der Hummus bestimmen. Fangen Sie mit wenig Wasser an, dann kann man immer noch mehr hinzufügen. Wenn die Hummus erkaltet, wird sie viel fester.

Mit Öl, Paprika und Petersilie garnieren.


Für leckere Varianten kann etwas zusammen pürieren, zum Beispiel gekochte Randen, frischer Koriander, Tomaten und Basilikum, Süsskartoffeln. Oder man kann sie anders würzen, zum Beispiel scharf.


Hummus Tahini ist auch zum Frühstück ideal.





5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen